YubNub – a (social) command line for the web

Heute möchte ich kurz die Seite YubNub.org vorstellen. Dabei handelt es sich um ein Programm, das Befehle, wie sie an einer Kommandozeile eingegeben werden können, für das Internet interpretiert.

Als Beispiel wird immer gerne das Kommando „gim porsche 911“ angeführt, welches eine Google Bildersuche mit dem Begriff „porsche 911“ ausführt. „Random 49“ liefert eine Zufallszahl zwischen 1 und 49 unter Zuhilfenahme von http://random.org/.

Auf der Startseite werden die populärsten Kommandos angezeigt, es existiert jedoch auch ein Link mit weiteren Befehlen. Ein „ls“ zeigt alle angelegten Befehle und liefert die bereits jetzt 238 Seiten! mit Kommandos.

Findet sich das gesuchte nicht unter den unzähligen Treffern, hat man auch die Möglichkeit eigene Kommandos anzulegen. Dabei funktioniert sogar das Übergeben von mehreren Parametern, die dann automatisch in der zu verarbeitenden URL eingesetzt werden. Hierzu gibt es eine sehr ausführliche Hilfe, mit der man meiner Meinung nach auch etwas komplexere Kommandos anlegen kann.

Abgerundet wird das Angebot durch eine Vielzahl von Plugins für alle möglichen Browser, sowie als Programme für verschiedene Betriebssysteme. Mich, als alten Firefox Hasen, interessiert natürlich hauptsächlich die Erweiterung für den besten aller Browser 🙂

Entstanden ist das ganze übrigens während des Rails Day 2005, ein 24 Stunden Programmier-Wettbewerb mithilfe von Ruby on Rails. Eine sehr coole und nützliche Sache, wie ich finde… Viel Spaß beim Ausprobieren!

1 Kommentar

  1. Jonathan Aquino

    Glad you like it Daniel! Go Firefox!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.