XRAY for web developers

XRAY ist laut der Hersteller Webseite ein Bookmarklet für den Internet Explorer 6+, Webkit und Mozilla basierten Browsern (wie z.B. Safari, Firefox oder Camino).

Damit kann, ähnlich der „View CSS“ Erweiterung des Mozilla Firefox Plugins „Web Developer Toolbar„, das Box model einzelner Elemente von beliebigen Webseiten angezeigt werden.

Einfach von der Webseite des Herstellers, das Bookmarklet idealerweise in die Lesezeichen-Symbolleiste ziehen. Danach jede beliebige Seite laden, den XRAY Button drücken und ein beliebiges Elemente per Klick auswählen. Schon erscheinen Informationen zum ausgewählten Element als verschiebbares Element auf der Webseite. Die Webseite an sich, wird ausgegraut, was die volle Konzentration auf den Infokasten lenkt. Direkt am Element werden auch noch ein paar nützliche Informationen wie die Höhe, die Breite und die Top und Left Position angezeigt.

Dabei kommt das ganze etwas schicker daher als das Info Element aus der „Web Developer Toolbar„. Na ja, muss jeder für sich entscheiden, ich finde es jedenfalls ganz praktisch und schick.

2 Kommentare

  1. Carsten

    Aber der Firebug kann das doch noch vieeel besser! Der zeigt nicht nur das Boxmodel, sondern du kannst es auch dirket im Browser editieren und schauen was so passiert. 😉

    Okok, kein InternetExploder, aber man kann icht alles haben….

  2. Daniel

    Ja klar, Firebug ist natürlich viel mächtiger. Genauso wie die Web Developer Toolbar.

    Aber wie Du schon sagst: erstens nur für Firefox, bzw. nicht für IE. Außerdem ist der XRAY ja nur um mal schnell zu schauen was sich da unter der Haube befindet 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.