Cruz – ein Social Browser für Mac OS X Leopard

Unter http://cruzapp.com/ liegt eine noch sehr frühe Version eines neuen Browsers für den Mac, aktuell 0.2 vor, welche über die Seite bezogen werden kann. Auf der sehr aufgeräumten Seite findet sich eine Übersicht der Features, sowie einige Screencasts, die diese auch direkt vorführen. Zusammengefasst ist der Browser eine neue und durchaus interessante Alternative die sich auf die Fahnen geschrieben hat, unterschiedlichste Dienste direkt in den Browser zu integrieren.

Nach der Installation fällt einem direkt die Möglichkeit auf, das Fenster in eine Art Split-Screen zu unterteilen und somit beliebig viele Seiten parallel anschauen zu können. Das ist schon mal ein sehr praktisches Feature, um direkt zwei verschiedene Versionen einer Seite miteinander zu vergleichen. Zudem kann für jede Ansicht der User-Agent ausgewählt werden. Die Auswahl hierbei erstreckt sich von Safari 1.3.2 bis zur aktuellen Version über unterschiedlichste Internet Explorer und Mozilla Firefox Versionen. Zusätzlich können die Safari Versionen von iPhone und iPod Touch ausgewählt werden.

Direkt in den Browser integriert sind außerdem einige Elemente aus der WebDeveloper Toolbar von Firefox, bzw. von Firebug. Kleine Helfer, wie z.B. die direkte Prüfung, ob Seiten nur für einen selbst down sind (http://downforeveryoneorjustme.com) oder die direkte Erstellung von TinyUrls über das Browser Menü dürfen natürlich auch nicht fehlen. Abgerundet wird das ganze durch die Möglichkeit, Plugins zu integrieren. Auf der Produktseite hat man als Entwickler sogar die Möglichkeit Beispiel-Code herunterzuladen.

Das der Browser auf den Spuren von Flock wandelt ist natürlich kaum zu übersehen, einige interessante Ansätze sind jedoch trotzdem vorhanden. So integriert Cruz per Klick z.B. für Flickr einen CoverFlow des aktellen Bilderstreams.

Trotz der sehr frühen Version, werde ich die Entwicklung von Cruz definitiv im Auge behalten. Verschiedene interessante Ideen machen Lust auf mehr und versprechen einiges. Das ganze ist also auf jeden Fall eine Empfehlung wert 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.