Piwik auf 2.x aktualisiert

Vor ewigen Zeiten habe ich zum Testen eine frühe Version von Piwik, die Open Analytics Platform, installiert. Das ganze ist eine Open Source Web Analyse Plattform, die auf eigenen Servern installiert werden kann. Damals war es noch eine frühe 0.x Version, die ich einige Zeit lange benutzt habe.

Ebenfalls schon seit Ewigkeiten habe ich mir vorgenommen, wieder ein Auge auf das Thema zu werfen. Nun war es endlich soweit und ich habe meine Instanz auf die letzte Version 2.0.3 gehoben. Diese Blog nutzt übrigens bereits das Snippet für das Tracking, so dass ich quasi direkt einen Live-Test durchführe.

Die Installation läuft sehr einfach ab, für Leute, die so etwas nicht sonderlich oft machen, gibt es unter http://piwik.org/docs/installation-maintenance/ eine sehr ausführliche Anleitung.

Die Mindestvoraussetzungen für die Installation sind sehr gering und lauten wie folgt:

  • Webserver wie z.B. Apache, Nginx, IIS, etc.
  • PHP Version 5.3.2 oder höher
  • MySQL Version 4.1 oder höher
  • PHP Extensions pdo und pdo_mysql, oder die mysqli Extension.

Mittlerweile gibt es auch einen Seite, die eine Reihe von Plugins für Piwik anbietet. Diese findet Ihr hier: http://plugins.piwik.org/. Wer der Programmierung in PHP mächtig ist, kann auch natürlich seine eigenen Erweiterungen basteln und entsprechend integrieren. Sogar ein Theme ist auf der oben genannten Seite verfügbar, was das gesamte Layout im Backend von Piwik anpasst.

Wer also keine Lust auf Google Analytics hat, seine Analyse Daten also nicht aus der Hand geben möchte, sollte auf jeden Fall mal ein Auge auf Piwik werfen.

In den nächsten Wochen und Monaten werde ich das Tool etwas genauer unter die Lupe nehmen und hier immer mal wieder darüber berichten. Solltet Ihr Fragen haben, immer gerne her damit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.