Sinnvolle Erweiterungen für Firefox

Nachdem ich bereits in einem vorherigen Artikel beschrieben habe, wie einfach es ist Erweiterungen für Firefox zu installieren, möchte ich hier einen kurzen Überblick über meine installierten Erweiterungen geben:

Plugin-Kategorie „Kleine Helferlein“

  • Paste and Go
    Ein sehr kleines Addon, welches beim Einfügen von URL’s in die Adressleiste des Browser per Rechtsklick die Option „Paste and Go“ anbietet. Dabei wird URL in die Adressleiste eingefügt und sofort besucht.
  • Duplicate Tab
    Bietet als Kontextmenü eines geöffneten Tabs die Option „Tab duplizieren“ an. Somit wird ein neuer Tab mit dem gleichen Inhalt geöffnet.
  • Plain Text Links
    Nicht verlinkte URL’s auf Webseiten können wir Links behandelt werden. Einfach die gewünschte URL markieren und per Rechtsklick die Option „Open selected URL in new Tab“ auswählen.
  • Add Bookmark Here
    Leider ist die Bookmark Verwaltung von Firefox im Originalzustand nicht sonderlich komfortabel. Daher habe ich dieses Addon installiert. Es bietet dem Benutzer an, einen Bookmark direkt im geöffneten Verzeichnis der Favoriten anzulegen ohne über den Umweg Lesezeichen hinzufügen / Auswählen des Verzeichnisses gehen zu müssen.
  • All-in-One Gestures
    Eine Erweiterung die Mausgesten für Firefox implementiert. Diese sind frei konfigurierbar, jedoch in der Standardeinstellung schon absolut brauchbar. Wenn man sich mal daran gewöhnt hat, wundert man sich wie das vorher ohne geklappt hat. Jedes Mal wenn ich in die Verlegenheit komme einen anderen Browser zu verwenden, fuchtele ich meine Gesten durch, bis ich merke das die ja nicht überall funktionieren 😉
  • Tabbrowser Preferences
    Immer das erste Addon das ich installiere. Ermöglicht die freie Konfiguration der Tabs. Man kann zum Beispiel einstellen, das sich „_blank Links“, also Links, die sich in einem neuen Fenster öffnen, stattdessen in einem neuen Tab öffnen.
  • Bookmark all
    Diese Erweiterung fügt die Option „Bookmark all“ im Lesezeichen Menü hinzu. Durch einen Klick werden alle geöffneten Tabs in einem Verzeichnis, welches mit dem aktuellen Datum versehen wird, gespeichert. Muss man den Browser während einer Recherche schließen, kann man an dem Punkt weitermachen, an dem man aufgehört hat.
  • Session Saver
    Dieses Plugin habe ich erst vor kurzem durch einen Arbeitskollegen neu entdeckt. In einer der früheren Versionen von Firefox war diese Funktion noch standardmäßig integriert. Leider ist das Feature in den aktuellen Versionen nicht mehr vorhanden. Die Funktion speichert alle geöffneten Tabs und stellt sie bei einem Neustart des Browsers automatisch wieder her. Dieses Plugin macht das vorherige (Bookmark all) fast wieder überflüssig. Wenn ich Recht überlege habe ich es auch schon lange nicht mehr genutzt 😉

Plugin-Kategorie „Internet Programmierung“

  • ColorZilla
    Dieses Plugin fügt einen neuen Button in die Statusleiste des Browsers ein. Klickt man darauf verwandelt sich die Maus in ein Fadenkreuz. Die Farbe des Elements, über das man gerade fährt, wird dabei in dem Button angezeigt. Außerdem werden eine Reihe weiterer Infos über den Farbwert in der Statusleiste eingeblendet. Klickt man erneut, friert die Farbe im Button ein. Nun kann man durch einen Doppelklick auf den Button alle Farbwerte im Detail einsehen und auch direkt kopieren.
  • Live HTTP Headers
    Dieses Plugin findet sich nicht auf der offiziellen Seite der Erweiterungen. Einmal installiert, zeigt es auf Wunsch die gesendeten Header der aufgerufenen Internetseite an.
  • Web Developer
    Ein sehr umfangreiches Plugin. Fügt eine neue Symbolleiste names „Web Developer Toolbar“ hinzu. Hiermit lassen sich die verschiedensten Dinge einstellen. Einige Beispiele: Resize, durch Auswahl oder Eingabe einer Bildschirm-Auflösung können verschiedene Monitorgrößen simuliert werden. Unerlässlich beim Erstellen von Internetseiten. Outline, hiermit lassen sich definierte Elemente von Internetseiten (z.B. Div-Elemente) gesondert hervorheben.

Plugin-Kategorie „Sonstiges und Spielereien“

  • Gmail Notifier
    Wenn man einen Gmail Account besitzt und diesen nicht per POP abruft, empfiehlt sich dieses kleine Plugin. Es fügt einen Button in der Statusleiste des Browser hinzu. In den Einstellungen fügt man einfach seine Kontodaten ein und sobald eine neue Nachricht eintrifft, öffnet sich ein kleiner Hinweis. Durch Klick auf den Button, erreicht man ohne Umwege sein Postfach.
  • 1ClickWeather
    Fügt ebenfalls einen neuen Button in die Statusleiste ein, der das aktuelle Wetter seiner Region anzeigt. Dabei funktioniert dies meist nur mit der nächsten Großstadt. Nicht unbedingt notwendig aber eine nette Spielerei 😉
  • Dictionary Tooltip
    Dieses Plugin bietet einem die Möglichkeit markierten Text bei einem Wörterbuch nachzuschlagen. Dabei ist frei einstellbar, welches Wörterbuch verwendet werden soll. Genauso einstellbar ist die Auslösung des Nachschlagens. Standardmäßig ist ein Doppelklick auf einem Wort nötig, was ich als sehr nervig empfunden habe. Daher habe ich eingestellt, das markierte Wörter per Rechtsklick nachgeschlagen werden.
  • Wizz RSS News Reader
    Mit diesem Plugin lassen sich RSS Newsfeeds lesen. Diese werden einfach neu hinzugefügt oder können per opml Dateien im- und exportiert werden. Das ermöglicht eine zentrale Anlaufstelle für die täglichen Nachrichten ohne ein Extra Programm verwenden zu müssen.

1 Kommentar

  1. Daniel

    Heute ist ein Artikel bei Golem zu dem gleichen Thema erschienen. Um ihn zu lesen, einfach hier klicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.