Weniger ist mehr…

Für Mac OSX existiert eine Anwendung namens WriteRoom, die grob gesagt dazu dient ohne Ablenkung durch andere Tools oder Icons, etc. Texte zu verfassen. Man hat einen Vollbild „Texteditor“ der nur den Text anzeigt, sonst nichts.

Da ich aber nicht überall Mac’s benutzen kann, habe ich so etwas auch für Windows gesucht. Fündig wurde ich peinlicher Weise auf der WriteRoom Seite selbst. Das Tool nennt sich Dark-Room und bietet genau die gleiche Funktionalität. Ob man es mag oder nicht, muss selbst entschieden werden. Ich finde es wirklich gut, denn man wird dadurch tatsächlich weniger oft abgelenkt.

2 Kommentare

  1. Sascha Göbel

    Coole Sache! Aber warum nicht einfach vi benutzen?

  2. Carsten

    Weil ich keine features lernen muss, nur Text schreiben. Ist kein Editor im herkömlichen Sinne, dient dazu in ruhe längere Texte zu schreiben, nicht code oder ähnliches.

    vi hat tastenkombinationen, die beim Tippen stören und WriteRoom/DarkRoom sind keine Konsolenanwendungen. Eine gute erklärung warum nicht emacs, word oder ähnliches steht auf der Dark-Room webseite. (http://they.misled.us/dark-room):

    „Sure, you can kind of emulate the behavior by jumping through a bunch of hoops in Word/Writer, but it isn’t the same. Also, you can do something similar in emacs, but who wants to learn a bunch of obscure keyboard shortcuts?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.